Die Stimmung in der Beziehung verbessern!?

Wie verbessert man die Stimmung in der Beziehung?


Das Beziehungskonto:


Man kann es sich so vorstellen, dass in einer Beziehung jeder der beiden Partner innerlich eine Art Konto führt.

Auf diesem Konto werden alle positiven und alle negativen Erfahrungen registriert.

In der Phase der Verliebtheit wird auf diese Konten eine Menge an Guthaben eingezahlt. Sei es durch Komplimente, oder liebevolle Gesten etc.



Mit der Zeit gewöhnt man sich allerdings häufig an den anderen und viele Menschen hören schleichend damit auf Komplimente zu machen, Dankbarkeit auszusprechen oder dem anderen eine Freude zu machen.

Schritt für Schritt wandert das Konto langsam ins Minus, bis kein Guthaben mehr oben ist.

Dadurch ändert sich die Stimmung zwischen den Partnern und plötzlich hat man den Eindruck, als würde der Partner „ nur mehr nörgeln“.



Oft bringt man dann, um die Stimmung zu verbessern, einmal Blumen mit oder geht gemeinsam schick essen. Das reicht allerdings nicht, um das Konto wieder ordentlich ins Plus zu bringen...


Forscher der University of Washington fanden heraus, dass es fünf positive zwischenmenschliche Kontakte braucht, um einen negativen auszugleichen.

Was also tun, um die Stimmung in der Beziehung zu verbessern?


  1. Das, was mittlerweile normal scheint, uns am Anfang der Beziehung am anderen aber so fasziniert hat wieder beginnen zu sehen und den anderen dafür zu schätzen.

  2. Dankbarkeit zeigen.

  3. Ehrliche Komplimente aussprechen.


Einfach ausgedrückt:

Regelmäßig Guthaben auf das Beziehungskonto einbezahlen und gegebenenfalls den anderen fragen, was er/sie bräuchte um an diesem Tag mehr Freude zu erleben



.

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen